HomeUnternehmenKarriereTechnical ReportsReferenzen

Home> Prüfdienst > Reinstmedien > Reindampf

Reindampf

Reindampf, als Medium für Sterilisationszwecke, bedarf einer präzisen Einhaltung der vorgegeben Parameter. Für deren Nachweis bietet DPhE Ihnen folgende Messungen an (gemäß DIN EN 285:2008-06, sowie HTM 2010 Part 3):

  • Bestimmung der Trockenheit
  • Bestimmung der Überhitzung
  • Anteil nicht kondensierbarer Gase 

Neben der Temperaturverteilung und Dauer eines Sterilisationsprozesses ist auch die Einhaltung der Sattdampfbedingungen maßgebend. Die nicht-kondensierbaren Gase verhindern einen direkten Kontakt des Dampfes mit dem Sterilisiergut, ebenso beeinträchtigen ein zu hoher Wassergehalt oder eine zu hohe Dampftemperatur den vollständigen Übergang der Wärmeenergie bei der Sterilisation und beeinträchtigen diese erheblich. 

Weitere Informationen zu unseren Reindampfmessungen erhalten Sie hier:
> Technical Report Nr. 7 (Dr. A. Gierse)